Es gibt allerdings einige Hausmittel, mit denen man diesen Hautproblemen gut beikommen kann.

Teebaum- oder Manukaöl

Teebaumöl, erhältlich in der Apotheke oder Drogerie, sollte zwei bis drei mal täglich mit einem Wattepad auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen werden. Da es austrocknend wirkt, sollte es bei ohnehin schon zu Trockenheit neigender Haut nicht pur, sondern vermischt mit etwas Wasser oder Jojobaöl angewendet werden. Alternativ eignet sich hier auch sehr gut Manukaöl. Dieses darf pur aufgetragen werden. Nach ein paar Tagen sollten bereits positive Veränderungen der Haut feststellbar sein.

Heilerde

Ein ebenfalls bewährtes Mittel gegen unreine Haut ist die Heilerde. Man bekommt sie ebenfalls in der Apotheke oder Drogerie. Hier sollte die Haut zunächst gereinigt und mit warmem Wasser befeuchtet werden. Dann trägt man die mit lauwarmem oder kaltem Wasser gemischte Heilerde auf und lässt sie ca. 15 Minuten einwirken. Anschließend wird die eingetrocknete Heilerde vorsichtig mit Wasser wieder abgespült. Auch hier sollte sich bereits nach kurzer Zeit eine Verbesserung des Hautbildes einstellen.

Maske mit Heilerde

Maske mit Heilerde

Zinksalbe

Zinksalbe sollte nur punktuell auf den von Mitessern oder Pickeln betroffenen Hautstellen angewendet werden. Am besten lässt man sie über Nacht einwirken und stellt die Behandlung wieder ein, sobald die Symptome abgeklungen sind.

Sonne

Dass die Sonne einen positiven Einfluss auf unsere Haut haben kann, ist bekannt. Sonnenbäder oder der Besuch eines Solariums können in vernünftigen Maßen durchaus zur Verbesserung des Hautbildes beitragen, da die Haut besser durchblutet wird und so Entzündungen schneller abheilen. Bei dieser Methode ist allerdings Vorsicht geboten, da übermäßige Sonneneinstrahlung schädlich wirkt.

Schüssler-Salze

Sind ein homöopathischer Ansatz, und wird auch ebenfalls durch Einnahme der Globuli angewendet.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

© 2014 Mitesser.de